Österreich

PRESSEMITTEILUNG Mehr Trinkwasser-Hygiene mit F-Doppelanschluss

04.05.2017
Trinkwasser-/ Heizungsinstallation

Neuheit von FRÄNKISCHE für stagnationsfreie Sanitär-Installation

Um hygienisch einwandfreie Trinkwasser-Anlagen einfacher planen und installieren zu können, erweitert FRÄNKISCHE sein Mehrschichtverbundrohrsystem alpex F50 PROFI um den neuen F-Doppelanschluss.


FRÄNKISCHE baut seine Kompetenz in der Trinkwasser-Hygiene weiter aus und ergänzt sein Sortiment um den neuen F-Doppelanschluss. Die praxisnahe Komponente für das System alpex F50 PROFI ist für die Installation bei Duschen und Toiletten konzipiert und ersetzt dort bisher verwendete T-Stücke. „Für größtmögliche Trinkwasserhygiene in allen Anlagen arbeiten wir kontinuierlich daran, für jede Situation eine Durchschleifmöglichkeit zu entwickeln. Für die stagnationsfreie Anbindung von Duschen und Toiletten bringen wir deshalb den praktischen F-Doppelanschluss auf den Markt“, erklärt Willi Mattolat, Teamleiter Produktmanagement Rohrleitungssysteme im Geschäftsbereich Haustechnik bei FRÄNKISCHE. Die neue Lösung für hygienisch einwandfreie Trinkwasser-Installationen ist seit Anfang 2017 auf dem Markt. Sie ist in den Dimensionen 16x16 mm und 20x20 mm erhältlich.


Für Waschbecken-Installationen setzt der Spezialist für Haustechnik auf seine strömungsoptimierten Doppelwandwinkel: Die alpex F50 PROFI und alpex-plus Doppelwandwinkel zum Pressen bzw. Stecken stellen einen kontinuierlichen Wasseraustausch sicher und schließen stagnierendes Wasser aus. So sichern sie die hohe Qualität des Trinkwassers und verhindern, dass sich Bakterien vermehren. Die Doppelwandwinkel mit der druckverlustoptimierten Bogenform gibt es in den Varianten 16 mm-1/2“IG, 20 mm-1/2“IG, 26 mm-1/2“IG, 20 mm-1/2“IG-16 mm und 26 mm-1/2“IG-20 mm.

zurück