Österreich

PRESSEMITTEILUNG Neue Lüftungsgeräte für den Wohnungsbau

29.02.2016
Lüftung, Kontrollierte Wohnraumlüftung
Installationsfreundliche Lösungen für profi-air-System von FRÄNKISCHE

Drei neue Lüftungsgeräte erweitern 2016 das profi-air-Sortiment von FRÄNKISCHE für die Kontrollierte Wohnraumlüftung: Speziell für kleinere Wohneinheiten und den Wohnungsbau bringt der Spezialist für Lüftungstechnik die praktischen Geräte profi-air 180 bzw. 300 sensor sowie das besonders flache profi-air 180 flat auf den Markt.

Die drei neuen Lüftungsgeräte erschließen FRÄNKISCHE ein weiteres Segment im Markt der Kontrollierten Wohnraumlüftung (KWL): Die kompakten Geräte sind für kleinere Wohneinheiten konzipiert. Für Ein- und Zweifamilienhäuser bietet FRÄNKISCHE seit Jahren seine leistungsstarken Geräte profi-air 250 touch und profi-air 400 touch an. Hier steuern und kontrollieren Anwender die Lüftung über einen funktionalen Touchscreen mit übersichtlicher Menüführung.


Sparen Zeit bei der Installation: profi-air 180 und 300 sensor

Praktisch, kompakt und einfach in der Handhabung: Die Geräte profi-air 180 sensor und profi-air 300 sensor sind standardmäßig mit einem Feuchtigkeitsabluftsensor ausgerüstet, der den Luftaustausch zentral steuert: Wird die Luft in den Räumen zu trocken, zum Beispiel im Winter, regeln die profi-air sensor-Geräte den Luftvolumenstrom automatisch nach unten, bei zu viel Feuchtigkeit wieder nach oben. „Weil profi-air sich über den integrierten Feuchtefühler bedarfsgerecht steuern lässt, erhöhen sich das Wohlfühlklima und die Energieeffizienz“, sagt Tobias Fraas, Produktmanager Kontrollierte Wohnraumlüftung im Bereich Haustechnik bei FRÄNKISCHE.


Einfache Installation spart Zeit und Kosten


Die profi-air sensor-Geräte sind besonders installationsfreundlich, denn sie sparen bei der Inbetriebnahme Zeit und damit Kosten: Installateure messen die benötigten Luftmengen direkt am Lüftungsgerät und stellen sie ein. Beide Lüftungsgeräte sind einfach zu bedienen, entweder über die Bedieneinheit direkt am Gerät oder über die optional erhältliche Funkfernbedienung. profi-air sensor passt in handelsübliche Schrankelemente mit den Maßen 60 x 60 cm und lässt sich so unauffällig integrieren.


Platzsparendes Flachgerät: profi-air 180 flat


Mit profi-air 180 flat treffen Installateure immer die richtige Wahl für die Kontrollierte Wohnungslüftung im Wohnungsbau: Für den Einbau in abgehängten Decken sind lediglich 30 cm lichte Höhe notwendig. Installateure können profi-air 180 flat waagrecht an der Decke oder senkrecht an der Wand montieren. „Außerdem hat das Flachgerät einen umschaltbaren Luftanschluss. Durch einfaches Umschalten können Installateure zwischen Rechts- und Linksbetrieb entscheiden“, erklärt Tobias Fraas.



Installationsfreundliche KWL-Lösung

Wie die neuen Geräte aus der Reihe profi-air sensor ist auch profi-air 180 flat eine installationsfreundliche Lösung: Die benötigte Luftmenge wird direkt am Lüftungsgerät gemessen und eingestellt. profi-air 180 flat überzeugt außerdem mit einem sehr hohen Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 95 Prozent. Mit dem neuen Flachgerät können Nutzer ihre Kontrollierte Wohnraumlüftung bedarfsgerecht und zentral steuern. Zwei optionale Sensoren – ein Feuchte-Sensor sowie ein VOC-Sensor für flüchtige organische Verbindungen – sind direkt im Gerät verbaut.


Nützliches Zubehör

Zu profi-air 180 flat gibt es ein umfangreiches Zubehör-Programm. Eine Bedie-neinheit ist inklusive, optional erhältlich ist eine Funkfernbedienung für die be-queme Steuerung vom Wohnraum aus. Eine separate Anschlussbox erlaubt, bei Bedarf weitere Sensoren anzuschließen. Das Heizregister lässt sich einfach mit dem Gerät verbinden. Wo die Kondensatleitung nicht im freien Gefälle verlegt werden kann, können Installateure für profi-air 180 flat auf die Kondensatpumpe zurückgreifen.


Energielabel A für profi-air-Lüftungsgeräte

Die ErP-Richtlinie der Europäischen Union (EU), die die Anforderungen an die Energieeffizienz verschiedener „energieverbrauchsrelevanter Produkte“ festlegt, gilt seit 1. Januar 2016 auch für Lüftungsgeräte. Alle Lüftungsgeräte von FRÄNKISCHE erfüllen bereits jetzt die Anforderungen der zweiten Stufe der so genannten Ökodesign-Richtlinie, die ab 2018 gilt: Die komfortablen profi-air 250 und 400 touch, die kompakten profi-air 180 und 300 sensor sowie das besonders flache profi-air 180 flat sind mit dem Energielabel A gekennzeichnet, „Bei einigen unserer Geräte ist ein Upgrade über die Raumbedarfsregelung mühelos möglich, sodass wir in Teilbereichen auch in der oberen Liga des Labels A+ mitspielen können“, erklärt Tobias Fraas.


Mit den neuen Lüftungsgeräten profi-air 180 und 300 sensor sowie profi-air 180 flat erschließt sich FRÄNKISCHE den Wohnungsmarkt für Neubau und Renovierung. Die kompakten bzw. besonders flachen Einheiten des Spezialisten für Lüftungstechnik sind besonders installationsfreundlich, denn sie sind einfach zu montieren, zu bedienen und sparen wertvolle Zeit bei der Einstellung der benötigten Luftmengen.

zurück