Österreich

PRESSEMITTEILUNG Bleifrei installieren mit FRÄNKISCHE

19.12.2016
Trinkwasser-/ Heizungsinstallation

UBA-konforme Materialien in entzinkungsbeständiger Top-Qualität

Mit den Fittings und Formteilen der Systeme alpex F50 PROFI und alpex-plus von FRÄNKISCHE ist künftig die Installation bleifreier Trinkwasser-Anlagen in den Dimensionen 16 bis 32 mm möglich. Dafür setzt der Spezialist für Haustechnik auf hochwertige Materialien in entzinkungsbeständiger Top-Qualität, die in vollem Umfang die Kriterien der Positivliste des Umweltbundesamtes (UBA) erfüllen.

 

Hygiene, Qualität, Zukunftssicherheit: Mit FRÄNKISCHE sind Planer und Installateure von Trinkwasser-Anlagen auf der sicheren Seite. Die Bestandteile des alpex-Installationssystems entsprechen in vollem Umfang der Bewertungsgrundlage des Umweltbundesamts für metallene Werkstoffe mit Trinkwasser: Sie halten die vorgeschriebenen Grenzwerte ein, sodass sie als hygienisch unbedenklich eingestuft sind. „Die UBA-Liste zugelassener Werkstoffe beschäftigt sich mit den hygienischen Aspekten einer Trinkwasser-Installation, trifft jedoch keine Aussagen zu Qualität und Entzinkungsbeständigkeit der verwendeten Materialien. Denn sie lässt den wichtigen Gesichtspunkt der Korrosion außer Acht“, warnt Michael Hümpfner, Leiter Entwicklung und Produktmanagement des FRÄNKISCHE-Geschäftsbereichs Haustechnik. Einige Materialien, zum Beispiel verzinntes Standardmessing CW617N, entsprächen zwar der UBA-Liste, könnten aber die Korrosionssicherheit nicht immer bei allen Wasserqualitäten gewährleisten. Entzinkungsbrüche können die Folge sein – eine unangenehme Angelegenheit für den Installateur, die in der Regel mit großem Aufwand verbunden ist.

alpex F50 PROFI und alpex-plus sind bleifrei
Eine Vielzahl an Einflussfaktoren bestimmt den Bleigehalt im Wasser: Ein gewisser Anteil liegt bereits am Hausanschluss vor; zusätzlich beeinflussen die Wasserqualität, das Nutzerverhalten und die eingesetzten Komponenten vom Wasserzähler bis zum Wasserhahn den Bleigehalt des Trinkwassers. Dabei ist zu beachten, dass UBA-konforme Metalle zwar unter den vorgegebenen Testbedingungen nach 16 Wochen den Bleigrenzwert einhalten müssen, aber weiterhin einen gewissen Bleigehalt aufweisen dürfen. Überschreitet der Bleianteil, zum Beispiel bei der Abnahme der Anlage, den zulässigen Grenzwert, ist meist der Installateur gefordert. Denn er ist verpflichtet sicherzustellen, dass die Anlage allen gesetzlichen Vorschriften entspricht. „Um das gewährleisten zu können und noch Sicherheitsreserven in der Gesamttrinkwasserinstallation zu haben, sollten ausführende Firmen am besten auf weitgehend bleifreie Werkstoffe bei den verschiedenen Komponenten unterschiedlichster Hersteller setzen. So reduzieren sie das Risiko, dass in der Kombination der installierten Bauteile der Blei-Grenzwert am Ende doch überschritten wird“, rät Michael Hümpfner. Das betrifft nicht nur Filter, Ventile, Wasserhähne, Absperr-Armaturen und Wasserzähler, sondern auch die Rohrleitungen. Deswegen entsprechen alle Fittings und Formteile des alpex-Trinkwassersystems nicht nur der UBA-Liste und den Vorschriften der Trinkwasserverordnung. Zusätzlich verwendet FRÄNKISCHE bei seinem System alpex F50 PROFI und alpex-plus den bleifreien Messing-Werkstoff CW724R.


Zukunftsfähiges Material
FRÄNKISCHE als zuverlässiger Partner der Installations-Branche setzt auf zukunftssichere Materialien, auf die Handwerker vertrauen können: Fittings und Systembestandteile von alpex F50 PROFI sind künftig bleifrei –  aus dem Messing-Werkstoff CW724R oder dem weltraumerprobten Hochleistungskunststoff PPSU gefertigt. Damit unterschreiten sie die Vorgaben von UBA und Trinkwasserverordnung, sind entzinkungsbeständig und bleifrei. „Unsere neue Legierung für alpex F50 PROFI ist besonders hochwertig, nicht nur, was den Bleianteil und die hygienischen Aspekte der UBA-Liste betrifft. Die Produkte sind zudem extrem entzinkungs- und spannungsrissbeständig, für besonders sichere und langlebige Installationen“, erklärt Michael Hümpfner.


Montagefreundliches Komplettsystem
Die alpex-Familie ist ein montagefreundliches Komplettsystem für die Trinkwasser- und Heizungsinstallation: Die einzelnen Komponenten der Systeme in den Dimensionen 16 bis 75 mm – das alpex-Mehrschichtverbundrohr, das umfangreiche Fitting-Programm und ein großes Sortiment an Zubehör und Formteilen – sind perfekt aufeinander abgestimmt. Für eine zukunftsfähige und praxisgerechte Installation ist jeder Systembaustein langlebig und belastbar sowie einfach zu verarbeiten. Hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit aller alpex-Produkte garantieren die DVGW-Zulassung und eine 10-Jahres-Urkunde. Das inkrustationsfreie alpex-Verbundrohr ist lebensmittelgeeignet und physiologisch unbedenklich, was hygienisch einwandfreie Trinkwasserinstallationen ermöglicht. In der Heizungsinstallation punktet es mit absoluter Sauerstoffdichtheit. Erhältlich als biegsame Ringware, stabile Stangenware, vorgedämmtes Mehrschichtverbundrohr oder Rohr im Schutzrohr, lässt sich alpex F50 PROFI auf jeder Baustelle flexibel einsetzen. Komplett kompatibel zum Presssystem alpex F50 PROFI ist der alpex-plus Steckfitting in den Dimensionen 16, 20 und 26. Außerdem können Installateure alpex F50 PROFI mit alpex L, dem Presssystem für die großen Dimensionen von 40 bis 75 mm, kombinieren.

Durchflussoptimiertes Gesamtsystem
Alle alpex F50 PROFI Fittings, egal ob aus bleifreier Messinglegierung oder aus PPSU, sind mit 30 Prozent mehr Querschnittsfläche durchflussoptimiert: „Unsere Produkte haben den größten Innendurchmesser aller vergleichbaren Radialpressfittings für Mehrschichtverbundrohre im deutschen Markt. Zusammen mit den großen Innendurchmessern im Rohr ist alpex F50 PROFI jeder Herausforderung in Sachen Durchfluss gewachsen – immer normgerecht und den anerkannten Regeln der Technik entsprechend“, sagt Willi Mattolat, Teamleiter Produktmanagement Rohrleitungssysteme bei FRÄNKISCHE. alpex F50 PROFI kann mit den Pressbackenkonturen F, U, TH, H und VP mit allen gängigen hydraulischen Presswerkzeugen verpresst werden.

FRÄNKISCHE ist der Spezialist für praxisorientierte Haustechnik mit Zukunft: Mit alpex F50 PROFI und alpex-plus sind Installateure auf der sicheren Seite, was den zulässigen Bleianteil, Hygiene und Entzinkungsbeständigkeit in Trinkwasser-Anlagen betrifft. Für die sichere und flexible Verarbeitung auf dem neuesten Stand von Technik und Hygiene entwickelt der Systemanbieter die alpex-Familie kontinuierlich weiter.

zurück